Einer der wichtigsten Dinge beim Einstieg in den Kryptomarkt ist die Wahl des richtigen Handelsplatzes. Dabei kommt es auf drei Faktoren an: Sicherheit, Bedienungsfreundlichkeit und Umfang des Angebots. Wie die in Wien ansässige Handelsplattform Bitpanda mit diesen Kriterien zurechtkommt, zeigt unser Erfahrungsbericht.

Website von Bitpanda Bitpanda.de Startseite

Das ist Bitpanda

Der Weg zum eigenen Konto ist bei Bitpanda in wenigen Schritten absolviert. Das führt allerdings erst zu einem Basiskonto, das nur den eingeschränkten Zugriff auf das Produktangebot der Handelsplattform erlaubt. Willst du das außergewöhnlich große Angebot unterschiedlicher Dienstleistungen nutzen, ist die Verifizierung des Kontos erforderlich. Das ist mit dem PostIdent- oder VideoIdent-Verfahren allerdings kein Problem.

Transaktionen verlaufen bei Bitpanda vollständig automatisch, und das bei über 50 digitalen Produkten. Das lässt den Handel Tag und Nacht zu – verpasste Chancen, weil der Handelsplatz ruht, gibt es bei Bitpanda nicht.

Interessant ist das breit gefächerte Portfolio bei den Kryptowährungen des österreichischen Traders. Neben den Klassikern von Bitcoin über Ethereum gibt es auch exotischere Währungen wie Cardano, Solana, oder Polkadot.

Ein Angebot, das es auf Krypto-Handelsplattformen normalerweise nicht gibt, ist der Handel mit Wertpapieren und Edelmetallen. Auch hier glänzt Bitpanda im wahrsten Sinne des Wortes mit Trading-Angeboten für Gold, Silber und einer soliden Auswahl and ETF's und Einzelaktien.

Aktien und Edelmetalle Quelle: Bitpanda.com

Ebenfalls nicht oft zu finden ist das Krypto-Sparen. Bitpanda bietet seinen Kunden eine Reihe von Sparplänen an. Dabei erfolgen regelmäßige Abbuchungen vom Bankkonto. Das Geld wird dann jeweils in die gewünschte Kryptowährung eingetauscht und auf dem Konto bereitgehalten.

Komplettiert wird das Angebot durch den Bezahldienst Bitpanda Pay und die Bitpanda Card. Und für professionelle und institutionelle Anleger gibt es die Profi-Variante Bitpanda Pro.

Dass erfahrene Trader eine entsprechend komplizierte Benutzeroberfläche benötigen, widerlegt Bitpanda auf überzeugende Weise. Die Benutzerführung ist einfach und übersichtlich – und das sowohl für Einsteiger als auch für Experten, die hier alle erforderlichen Funktionen mühelos erreichen können.

Einzahlungen lassen sich bei Bitpanda auf zahlreichen Wegen bewerkstelligen. Neben der üblichen SEPA-Überweisung gelangt dein Geld auch über MasterCard, Visa oder Sofortüberweisung auf dein Bitpanda-Konto. Auch spezielle Payment-Services wie Ideal, Papara oder Zimpler sind bei der Kryptoplattform zugelassen.

Im Mittelfeld befindet sich Bitpanda bei den Gebühren. Sie betragen in der Regel 1,49 % – das geht bei einer Reihe von Mitbewerbern auch billiger. 20 Prozent einsparen lässt sich durch Nutzung des von der Plattform selbst herausgegebenen Utility-Token BEST.

Bitpanda im Überblick

Typ Krypto Börse
Gründer Eric Demuth, Paul Klanschek, Christian Trummer
Hauptsitz Österreich (Wien)
Gründung 2014
Plattformen Web, iOS, Android
Sprache Deutsch
Kryptowährungen ca. 68
Assets Kryptowährungen, Wertpapiere, Edelmetalle
Zahlungsarten Sofortüberweisung, SEPA, VISA, Mastercard
Mindesteinzahlung 25 €
Gebühren 1,49 %

Ist Bitpanda seriös?

Bitpanda Sicherheit

Für die Sicherheit der Einlagen tut Bitpanda einiges, wenn die Informationen zu den einzelnen Maßnahmen auf der Website auch ein wenig dünn sind. Diese Sicherheitsfaktoren sind vorhanden:

Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über eine Lizenz für PSD2-Zahlungsdienstleister. Damit gehört Bitpanda eindeutig zu den seriösen Anbietern.

Die Geschichte von Bitpanda

Ins Leben gerufen wurde Bitpanda im Jahr 2014 noch unter dem Namen Coinimal, nach eigenen Angaben eines der ersten Startups im Bereich Kryptohandel in Österreich. Die drei Gründer Eric Demuth, Paul Klanschek und Christian Trummer hatten mit ihrem Projekt die Unabhängigkeit von amerikanischen und asiatischen Börsen im Blick. Es sollte eine umfassende und leistungsfähige Handelsplattform innerhalb der EU entstehen, um so den Handel für europäische Trades spürbar zu vereinfachen.

Bitpanda Gründer Das Gründerteam von Bitpanda - Quelle: Bitpanda.com

Die technische Basis der Handelsplattform ist die Automatisierung. Direkt nach Eingang der Order erfolgt der Versand der entsprechenden Krypto-Assets, die anschließend im systemeigenen Wallet aufbewahrt werden.

Mittlerweile hat Bitpanda über 550 Mitarbeiter, die über 3 Millionen Kunden betreuen.
(Stand September 2021)

Einfache Bedienbarkeit als dominierendes Prinzip

Sowohl auf dem Desktop als auch in der neuen Bitpanda App ist Übersichtlichkeit und leichte Bedienbarkeit oberstes Gebot. Die Entwickler haben von Anfang an Wert darauf gelegt, dass auch Anfänger sich sofort in der Anwendung zurechtfinden und ohne Hürden zu ihren ersten Trades gelangen können.

Alle Vorgänge vom Einloggen über die Verwaltung des Guthabens bis hin zur Abwicklung von Transaktionen sind selbsterklärend und lassen sich leicht finden. Dazu gehören auch die Übersicht über die verfügbaren Kryptowährungen und die Sonderfunktionen wie der Wertpapier- und Edelmetallhandel.

Besonderheiten bei Bitpanda

Bitpanda weist einige besondere Angebote auf, die auf vielen anderen Plattformen nicht zu finden sind:

Bitpanda Metals Quelle: Bitpanda.com

Bitpanda Metals: digitalisiertes Edelmetall mit physischem Hintergrund

Ein Highlight bei Bitpanda ist die Möglichkeit, die Edelmetalle Gold, Silber, Platin und Palladium in digitalisierter Form zu erwerben und damit die Krypto-Investments abzusichern. Digitalisiert bedeutet dabei nicht etwa, dass die Metalle nur in digitaler Form vorliegen. Lediglich der Kauf- und Verkaufsprozess läuft digital auf der Handelsplattform ab.

Für jedes Gramm Edelmetall, das du bei Bitpanda kaufst, gibt es die physische Entsprechung des echten Metalls. Es lagert in der Schweiz in einem Tresor der höchsten Sicherheitsstufe und ist zusätzlich durch eine Versicherung geschützt.

Für die Lagerung und Versicherung der gekauften Metalle fallen Gebühren an, das allerdings erst ab einer bestimmten Menge. Die ersten zwanzig Gramm Gold, Platin oder Palladium sind gebührenfrei. Dasselbe gilt für die ersten 200 Gramm Silber.

Ein weiterer erfreulicher Aspekt beim Kauf von Edelmetallen betrifft die Umsatzsteuer. Die nämlich fällt vollständig weg, und das bei jeder gekauften Menge.

Übrigens: Edelmetalle sind Bestandteil von Bitpanda Swap (Beschreibung weiter unten). Sie lassen sich also direkt gegen Kryptowährungen tauschen. Ebenso kannst du einen Sparplan über Edelmetallkäufe anlegen und damit ein krisensicheres und stabiles Vermögenspolster aufbauen.

Bitpanda Sparplan

Bitpanda Sparplan

Durch die Einrichtung eines Sparplans lässt sich der automatisierte Aufbau eines Krypto-Guthabens auf den Weg bringen. Dabei veranlasst du Bitpanda, in regelmäßigen Abständen Geld von deinem Bankkonto abzubuchen und dafür Kryptowährungen deiner Wahl zum jeweiligen Wechselkurs einzukaufen. Als Spar-Rhythmus kannst du wöchentlich alle 14 Tage oder monatlich wählen.

Der Aufbau eines Krypto-Guthabens im Rahmen eines Sparplans hat neben der Vermögensbildung auch einen risikomindernden Effekt. Der regelmäßige Einkauf gleicht die Volatilität des Marktes aus und beschert dir ein Krypto-Guthaben zu einem stabilen Durchschnittswert – das ist der "Cost-Average-Effekt".

Eine weitere Form der Risikostreuung ist die Einrichtung mehrerer Sparpläne. Damit lassen sich mehrere Kryptowährungen ansparen und das in unterschiedlichen Zahlungsintervallen, beispielsweise Bitcoin in wöchentlichen und eine andere Kryptowährung in monatlichen Raten.

Interessant ist auch das Index-Sparen bei Bitpanda (Beschreibung weiter unten). Die Plattform bietet drei Krypto-Indizes an, in die du investieren kannst. Damit lässt sich auf dem Weg über einen Sparplan dauerhaft in den gesamten Kryptomarkt investieren.

Die regelmäßigen Zahlungen kannst du neben der SEPA-Lastschrift auch über MasterCard oder Visa abwickeln. In jedem Fall erfolgt die automatische Abbuchung ohne dein Zutun. Alle Sparpläne lassen sich jederzeit unterbrechen, um mit den Zahlungen später fortzufahren.

Bitpanda Swap

Bitpanda Swap: Kryptowährungen gegeneinander tauschen

Die Wechselfunktion bei Bitpanda erlaubt den direkten Umtausch einer Kryptowährung in eine andere, und das zum aktuellen Wechselkurs. Der Umweg über den Verkauf gegen FIAT-Geld und nachfolgendem Kauf der neuen Kryptowährung entfällt also.

Auch Bitpanda Swap ist auf einfache Bedienung ausgelegt: Gewünschte Menge der vorhandenen Währung eingeben, Zielwährung auswählen, Wechselbetrag ablesen und per Mausklick auf den Weg bringen – fertig. Bitpanda erlaubt den Tausch jeder auf der Plattform angebotenen Währung.

Crypto Index: Bitpanda macht den Kryptomarkt handelbar

Laut eigenen Angaben ist der Bitpanda Crypto Index der weltweit erste Index auf Kryptowährungen. Über Indizes lassen sich mit einer einzelnen Einlage Wetten auf den kompletten Kryptomarkt des Planeten abschließen. Damit präsentiert die Handelsplattform ihr erstes reguliertes Produkt.

Diese drei Indizes sind erhältlich:

Bitpanda Krypto Index

Die Indizes entstehen in Zusammenarbeit mit MV Index Solutions (MVIS) und bilden die jeweils aktuelle Marktsituation ab. Mit MVIS hat sich Bitpanda einen Top-Player ins Boot geholt: Bei dem Index-Spezialisten handelt sich um die Asset-Abteilung von VanEck, einem der führenden Asset Manager.

Die Indizes von Bitpanda erfüllen ein wichtiges Qualitätskriterium: Sie sind zu 100 % über Assets abgesichert. Das Rebalancing läuft im monatlichen Rhythmus ab. Das Handeln erfolgt direkt auf Bitpanda und nicht über externe Dienstleister. Aufbewahrt werden die Indizes sicher im Cold Storage, also abseits jeglicher Internetverbindung.

Indizes lassen sich ebenso in Echtzeit handeln wie Kryptowährungen oder Metalle. Anleger können ihre Strategie also sekundenschnell anpassen. Auch die Kombination mit Sparplänen lässt sich realisieren – eine weitere stabilisierende Maßnahme zur Risikominimierung.

Best Token von Bitpanda

BEST: Der Bitpanda-Coin

Nur wenige Krypto-Handelsplattformen verfügen über eine eigene Kryptowährung – Bitpanda gehört dazu. Der BEST – Bitpanda Ecosystem Token – ist als internes Transaktionsmittel für das plattformweite Ökosystem gedacht.

BEST lässt sich wie andere Kryptowährungen handeln, wobei Bitpanda eine Reihe von Vergünstigungen und Belohnungen anbietet. Auf Bitpanda Pro lässt sich der interne Token auch gegen andere Kryptowährungen tauschen.

Naturgemäß unterstützt Bitpanda den Handel mit seinem eigenen Coin auf unterschiedliche Weise. So sind die Handelsgebühren um 25 % günstiger als bei anderen Produkten.

Bitpanda Pay: So lassen sich per Krypto Überweisungen tätigen

Die Vermählung der alten mit der neuen Finanzwelt, so nennt der österreichische Finanzdienstleister seinen Zahlungsservice Bitpanda Pay. Die Funktion ist tatsächlich verblüffend: Direkt aus dem Bitpanda-Konto heraus lassen sich reguläre Überweisungen an jedes beliebige Bankkonto tätigen – sowohl im europäischen Raum per IBAN oder auch darüber hinaus. Damit kannst du deine Krypto-Assets direkt zur Bezahlung von Rechnungen und ähnlichem Verwenden, und das überall auf der Welt.

Anbieter der Überweisungsfunktion ist Bitpanda Payments, ein Tochterunternehmen von Bitpanda, das mit einer Lizenz für PSD2-Zahlungsdienstleister ausgestattet ist.

Bitpanda Card Quelle: Bitpanda.com

Bitpanda Card: mit Krypto in die physische Welt

Wenn du schon länger eine Möglichkeit gesucht hast, dein Kryptovermögen wie Bargeld zu nutzen, gibt es bei Bitpanda eine Möglichkeit dazu. Die Bitpanda Card funktioniert wie eine normale Visa Debitkarte. Statt der Abbuchung vom Bankkonto oder der Aufladung nach der Benutzung erfolgt die Verrechnung gegen deine Anlageprodukte zum jeweils aktuellen Wechselkurs.

Jedes Asset, das du in deinem Bitpanda-Account hältst, kann zur Bezahlung via Bitpanda Card herangezogen werden – von Kryptowährungen bis zu Edelmetallen. Dabei hast du die Kontrolle darüber, welches Asset zur Verrechnung verwendet werden soll. Die Einstellungen dazu erfolgen über die Bitpanda App.

Für BEST-Inhaber gibt es bei der Bitpanda Card einen zusätzlichen Bonus. Bei jedem Einkauf erhalten sie ein Cashback zwischen 0,5 und 2 %, gutgeschrieben in Bitcoin.

Bitpanda Affiliate Programm

Das Partnerprogramm von Bitpanda eröffnet Vermittlern interessante Einkommensperspektiven. Für jeden empfohlenen Nutzer, der Bitpanda-Kunde wird, bezahlt die Krypto-Plattform eine Umsatzbeteiligung von maximal 20 %. Die tatsächliche Höhe der Provision errechnet sich aus dem gesamten monatlichen Nettoumsatz des Vermittlers. Mit anderen Worten: Je mehr Neukunden du vermittelst, desto höher ist die Provision pro Kunde.

Da Bitpanda die zuständigen Cookies beim Übersenden eines Affiliate-Links 30 Tage lang am Leben hält, werden der Provision auch Neukunden zugerechnet, die nicht sofort positiv reagieren. Alle vermittelten Neukunden, die sich innerhalb von 30 Tagen für Bitpanda entscheiden, werden zum Nettoumsatz des Vermittlers hinzugerechnet.

Bitpanda Pro

Bitpanda Pro: Zugang für Profi-Trader

Institutionelle Kunden und sonstige Power-Trader, die Trading Bots einsetzen, können diese über die Schnittstelle unter Bitpanda Pro mit der Krypto-Handelsplattform verbinden. Die zugrunde liegende API genügt neuesten technischen Standards und ist mit den Richtlinien der Europäischen Union rechtskonform.

Über die Schnittstelle lassen sich historische Marktdaten herunterladen und Orders übermitteln, sowohl über Websocket- als auch über REST-APIs.

Bitpanda Academy: Lernplattform für Einsteiger

Zum Erlernen der ersten Schritte in der Kryptowelt ebenso wie zum Erkunden der Feinheiten beim Trading auf Bitpanda bietet die E-Learning-Akademie kostenlose Kurse an, die in regelmäßigen Abständen überarbeitet und aktualisiert werden.

Es gibt 25 Kurse für Einsteiger und 24 Kurse für Fortgeschrittene. Ein Kursangebot für Profis ist derzeit in Vorbereitung. Einen guten Einstieg für Anfänger liefert das Bitpanda-Quiz zur Ermittlung des aktuellen Wissensstands. Wer es absolviert, kassiert – unabhängig vom Ergebnis – fünf Euro für das eigene Wallet.

Gebühren bei Bitpanda

Gebühren bei Bitpanda

Beim Thema Gebühren sehen wir den einzigen Nachteil an Bitpanda und es gibt Anlass zur Kritik. Einerseits über die Höhe, die sich ein wenig über dem marktüblichen Niveau bewegt. Andererseits wegen der teilweise recht intransparenten Art und Weise, wie die Berechnung dargestellt wird.

Eine offizielle Preisangabe gibt es nur für den Handel mit Bitcoin. Die Gebühr beträgt hier 1,49 %. Für alle anderen Krypto-Assets gilt: Die Gebühren sind bereits in den dargestellten Preisen enthalten.

Das ist einerseits recht praktisch, da der dargestellte Betrag derjenige ist, der auch tatsächlich abgebucht beziehungsweise gutgeschrieben wird. Auf der anderen Seite bleibt völlig im Dunkeln, wie hoch die Gebühr des jeweiligen Trades war. Hier würden wir uns ein wenig mehr Transparenz wünschen.

Insbesondere Trader, die auf kleine Kursschwankungen setzen, können bei diesem Verfahren keine wirklich effektive Strategie entwickeln. Welche Mindestschwankung zum Erreichen der Zielrendite erforderlich ist, lässt sich bei Kursangaben mit inkludierter Gebührenverrechnung nicht feststellen.

Auch FIAT-Einzahlungen auf das Bitpanda-Konto können Gebühren verursachen, abhängig von der Einzahlungsmethode. Gebührenfrei ist die Einzahlung per Banküberweisung. Der Nachteil dabei: Bis das Geld auf dem Konto gutgeschrieben wird, können einige Tage vergehen.

Wer auf sofortigen Geldtransfer setzt, muss das mit Gebühren bezahlen. Bei Kredit- oder Debitkarten sind das etwa 2 % des Einzahlungsbetrags. Bei Kreditkarten kann eine Vorauszahlungsgebühr hinzukommen, die direkt vom Herausgeber der Kreditkarte erhoben wird.

Limits bei Einzahlung und Auszahlung

Auszahlungen

Abhängig von der Verifizierungsstufe schwanken die Höchstbeträge für Einzahlungen und Auszahlungen. Um überhaupt FIAT-Geld auf das Bitpanda-Konto einzahlen zu können, muss eine Verifizierung vorliegen. Auszahlungen sind dagegen auch ohne Verifizierung möglich.

Sobald eine Verifizierung durch Übermittlung von Ausweispapieren vorliegt gelten unterschiedliche Limits, abhängig von der Zahlungsmethode:

Bei Online-Zahlungen beträgt das tägliche Limit für die Einzahlung 10.000 Euro, für die Auszahlung 100.000 Euro. Monatlich dürfen 300.000 Euro eingezahlt und zwei Millionen Euro ausgezahlt werden.

Per Kreditkarte beträgt das tägliche Einzahlungslimit 2.500 Euro, monatlich 300.000 Euro.

Die höchsten Limits gelten bei SEPA-Überweisungen. Täglich lassen sich hier 500.000 Euro einzahlen und fünf Millionen Euro auszahlen. Pro Monat kann man per SEPA fünf Millionen Euro einzahlen. Auszahlung sind auf fünf Millionen Euro monatlich begrenzt.

Bei Kryptowährungen gibt es keine Höchstwerte für Einzahlungen und Auszahlungen. Dafür sind Mindestbeträge vorgesehen. Hier einige Beispiele:

  • Bei BTC, BCH, DASH, ETH und LTC ein Tausendstel der Einheit
  • Bei KMD, XRP und XLM eine Einheit

Kontoeröffnung bei Bitpanda - Anleitung

Um ein Konto bei Bitpanda zu eröffnen, sind diese Schritte erforderlich:

Anleitung zur Kontoeröffnung

Damit ist das Bitpanda-Konto fertig eingerichtet. Aber Achtung: Das Konto ist zwar betriebsbereit, aber noch nicht verifiziert. Das bedeutet: Du hast Zugriff auf einige Basisfunktionen der Plattform, aber nicht auf den vollen Funktionsumfang. So kannst du beispielsweise noch kein FIAT-Geld auf dein Bitpanda-Konto einzahlen.

Für die Verifizierung verlangt Bitpanda die Vorlage deines Ausweises und deiner Wohnadresse. Die Verfahren, die dabei zur Anwendung kommen, sind VideoIdent oder PostIdent. Dieses Vorgehen ist üblich und ist bei allen regulierten Börsen nötig. Sobald Bitpanda die Verifizierung abgeschlossen hat, erhältst du eine entsprechende Mitteilung. Ab diesem Moment steht dir Bitpanda in voller Pracht zur Verfügung.

Fazit

Insgesamt gesehen präsentiert sich Bitpanda als leistungsstarke und gleichzeitig einfach bedienbare Plattform für den Handel mit Kryptowährungen. Attraktiv sind die zusätzlichen Angebote vom Handel mit Aktien, ETF's, Edelmetallen über Krypto-Sparpläne bis hin zur hauseigenen Debitkarte für das Ausgeben von Kryptowährungen in der "realen Welt".

Trotz der etwas höheren Gebühren im Vergleich zu einigen anderen Börsen überwiegen für uns die Vorteile deutlich. Wir nutzen Bitpanda selbst aktiv und können die Plattform daher wärmstens empfehlen.

Alternativen zu Bitpanda

zurück Zurück zur Übersicht

Verpasse keine Neuigkeiten

Wir informieren dich gerne über Neuigkeiten auf Cryptolist - kein Spam, versprochen.
Trage dich jetzt kostenlos für unseren Newsletter ein.

Kostenlos eintragen